Projektbeschreibung

Für den Ausbau eines Bades im Dachgeschoß einer denkmalgeschützten Villa, werden zwei Räume zusammengefasst. Das ehemalige Bad war nur sehr klein und bot nur wenig Platz. Das angrenzende Zimmer mit den Dachflächenfenstern diente nur als Abstellraum. Die Entfernung der Trennwand lag auf daher auf der Hand. Durch diese Erweiterung ist es möglich, eine große Dusche mit Sitzfläche zu bauen. Im Eingangsbereich des Bades entsteht ein WC-Raum mit Handwaschbecken. Hinter dem bestehenden Kaminschacht kann nun mit Blick in den Himmel entspannt gebadet werden. Ein Wandverblender aus Naturstein mit einem beleuchteten Fach dient als optisches Highlight und als Raumtrennung.